Jet - Transporte e.K.
                                      Jet - Transporte e.K.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Soweit in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nichts Abweichendes geregelt ist ,gelten die " Allgemeine Deutsche Spediteur-Bedingungen" (ADSp)-neuste Fassung-unter Ausschluss der Ziffern 22 bis 24 und 29 sowie die CMR.
Beförderungsbedingungen
Die Be.+ Entladung übernimmt in der Regel der Auftraggeber ,oder ein von Ihm bestellter Erfüllungsgehilfe.
Haftung/Versicherung
Im nationalen Güterverkehr haften mit 40 SZR.--pro kg,max.jedoch mit Eur 200.000 Euro
Im internationalen ,nach dem Übereinkommen über den Beförderungsvertrag im internationalen Straßengüterverkehr (CMR)
Leergut/Lademittel
Leergut / Lademittel werden grundsätzlich nicht getauscht .Der Ausgleich der Lademittel hat zwischen Versender und Empfänger direkt zu erfolgen .Auf Wunsch können wir Leergut zurückführen,welches wie Rückfrachten gehandhabt wird.
Transportschäden
Zur Wahrung eventueller Regreßansprüche bei dem Transport beteiligten Gesellschaften sind sichtbare Schäden innerhalb von 3 Tagen schriftlich geltend zu machen.
nicht befördert werden:
Sendungen die dem Beförderungsvorbehalt Paragraph 2 des Postgesetzes unterliegen.
-Verjährung
Alle Anspprüche gegen Jet-Transporte e.k. verjähren in einem Jahr.
Die Verjährung beginnt mit Ablauf des Tages ,an dem die Ware zugestellt wurde oder,falls die Warenicht zugestellt wurde,mit Ablauf des Tages ,an dem die Zustellung hätte erfolgen müssen .Im grenzüberschreitenden Verkehr richtet sich die Verjährung der Ansprüche nach den Bestimmungen der CMR.Art.32
Rechnungsstellung
Die Rechnungserstellung erfolgt wöchentlich.Unsere Rechnungen sind gemäß Paragraph 29 Adsp sofort und ohne Abzug zu begleichen.Zahlungsverzug tritt, ohne das es einer Mahnung oder sonstiger Voraussetzung bedarf ,spätestens 14 Tage nach Zugang der Rechnung ein.
Der Spediteur darf im Falle des Verzugs Zinsen in Höhe von 9,26 % über dem zum Zeitpunkt des Eintritts des Verzugs geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank und die ortsüblichen Spesen berechnen.Nach erfolgloser 2.Mahnung werden die Rechnungen direkt an unser Inkassobüro weitergeleitet.
Schriftform
Nebenabreden und abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform
Teilwirksamkeit/Gerichtsstand.
Sollte eine der Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein ,wird hierdurch der Bestand der übrigen Bestimmungen nicht berührt .Die unwirksame Bestimmung ist durch eine solche zu ersetzen,die ihrem wirtschaftlichen Sinn möglichst nahe kommt.
UST-IDNR.DE 813170703
Gerichtsstand ist Aschaffenburg HRA-3760-8.5.01
Notar Dolp Alzenau U670/01